FLOW - Für Flüchtlinge!

Orientierung und Willkommenskultur

Das Projekt FLOW der Gemeindediakonie Lübeck hat das Ziel, die Lebenssituation von Geflüchteten zwischen 16 und 25 Jahren zu verbessern. Wir sprechen dabei verschiedene Gruppen an: Zuerst natürlich die jungen Geflüchteten selbst, dann ihre Eltern oder Bezugspersonen, Fachkräfte, die mit den Jugendlichen und jungen Erwachsenen arbeiten, Ehrenamtliche, die in der Flüchtlingshilfe aktiv sind sowie alle Bewohner/innen Lübecks.

Für uns gilt: Bei der Integration junger Geflüchteter gehören alle dazu!


Warum?

Die meisten der nach Deutschland kommenden Geflüchteten sind junge Menschen. Viele sind durch Krieg, Verfolgung und Flucht traumatisiert. Sie befinden sich aufgrund ungeklärter Aufenthaltsfragen oft sehr lange in einer unsicheren und belastenden Lebenssituation.

Geflüchtete leben häufig isoliert in den Unterkünften und haben kaum Kontakt zu einheimischen Jugendlichen. Sprachliche Barrieren verwehren ihnen den Zugang zu Freizeit-, Kultur- und Sportaktivitäten. Sie und ihre Eltern oder Bezugspersonen haben wenige Informationen über das Schul-, Ausbildungs- und Gesellschaftssystem sowie das hiesige alltägliche Leben im Allgemeinen. Die Fachkräfte, die mit Geflüchteten arbeiten, wie Psychotherapeut/innen, Dolmetscher/innen, Sozialarbeiter/innen, Lehrkräfte u.a. brauchen Fortbildungs- und Vernetzungsangebote, um Geflüchtete professionell unterstützen zu können. Zu einer gelebten Willkommenskultur gehören Informations- und Kulturveranstaltungen für die Einwohner/innen sowie die Unterstützung des ehrenamtlichen Engagements für Geflüchtete.

 

Unser Ziel ist es, die aktive Willkommenskultur in Lübeck zu fördern und mitzugestalten.

 

 

Neues von FLOW

Infos zu aktuellen Aktionen von FLOW findet Ihr bei Facebook

Das Flow - Team

Das FLOW-Kernteam seit November 2016

Das FLOW-Projekt wird momentan von vier hauptamtlichen Mitarbeiterinnen verantwortet. Sie werden von vielen ehrenamtlichen Helfer/innen und einigen freien Mitarbeiter/innen unterstützt.

 

Der berufliche Hintergrund und die langjährige Erfahrung des Teams in der sozialen, pädagogischen und interkulturellen Arbeit spiegelt sich in den einzelnen Modulen des Projektes wider.

 

Bei Fragen und Ideen zum Projekt stehen Ihnen die Mitarbeiter gern zur Verfügung und freuen sich über Ihre Nachricht!